Kategorie

Tagebuch

All­ge­mei­ne Tage­buch­ein­trä­ge

Tagebuch

El Kansas

Irgend­ein Sonn­tag schon vor län­ge­rer Zeit: Eine Lek­to­rin trägt in St. Jakob in Strau­bing, wo ich öfters bei den Got­tes­diens­ten aus­hel­fe, die Lesung vor und ver­has­pelt sich wegen der schwie­ri­gen Namen an ein paar Stel­len. Der schöns­te Ver­le­ser: Aus »Elka­na«,…

Tagebuch

Gott schläft im Stein

Gott schläft im Stein, atmet in der Pflan­ze, träumt im Tier, und erwacht im Men­schen. Rabin­dra­nath Tago­re (zuge­schrie­ben) Ein Stein vor der Tür mei­nes Eltern­hau­ses, wie er dort­hin kam, weiß ich nicht. Die grü­nen Farb­res­te, die wie geschlos­se­ne Augen wir­ken,…

Tagebuch

Steingrund unter den Füßen

Aus­ge­rech­net zwi­schen den Stu­fen, die zur Uni­ver­si­täts­ver­wal­tung füh­ren, hat sich der Huf­lat­tich eine Nische erobert. Mir kom­men Zei­len von Ril­ke in den Sinn: Stein­grund unter den Hän­den. Hier blüht wohl eini­ges auf… Rai­ner Maria Ril­ke Aus­ge­setzt auf den Ber­gen des…

Reisen

Israel: Dem Jordan entlang nach Bethlehem

Wir bre­chen heu­te sehr früh auf, weil wir eine lan­ge Weg­stre­cke vor uns haben. Ich packe mei­ne Sachen, ver­ab­schie­de mich vom See Gen­nesa­ret und ab geht’s in den Bus. Zunächst die Jor­dan­sen­ke ent­lang zwei Stun­den nach Süden, haupt­säch­lich durch paläs­ti­nen­si­sches…

Reisen

Israel: Taubental, Nazaret, Kana

Obwohl ich eigent­lich lan­ge genug geschla­fen habe, kom­me ich schwer aus dem Bett. Das Früh­stück wird ent­spre­chend kurz, aber das muss rei­chen. Unser Bus fährt an den Golan­hö­hen ent­lang nach Tibe­ri­as. [member]Dort holen wir die Schwes­ter von Miri­am (einer Stu­den­tin…

Reisen

Israel: Von Regensburg nach Ein Gev

Auf­bruch in ein Aben­teu­er: zum ers­ten­mal fah­re ich mit einer stu­den­ti­schen Grup­pe nach Isra­el. Früh­mor­gens um 7.00 h geht es mit dem Bus von der KHG zum Flug­ha­fen Mün­chen. Wir che­cken pro­blem­los ein und haben noch viel Zeit, bis unser Flug­zeug…

Tagebuch

Bücher kaufen

Bücher kau­fen ist etwas, was mir seit Jugend­ta­gen so natür­lich ist, wie Nah­rung oder Klei­dung kau­fen. Im Grun­de brauch­te ich Bücher sogar immer not­wen­di­ger als alles ande­re. Ich habe mit dem Sam­meln zuerst in der Atten­ko­fer­schen Buch­hand­lung in Strau­bing begon­nen.…

Tagebuch

Beseelte Wolken

Es ist Nacht und ich fah­re mit dem Auto über die Bun­des­stra­ße. Der Herbst­wind treibt die Blät­ter der Lin­den in dich­tem Gestö­ber vor sich her. Selbst im Auto kann ich fast den Wind spü­ren und die erdi­ge Luft rie­chen. Vor…

Tagebuch

Im Rainer Wald

Schöns­tes Spät­som­mer­wet­ter, Wald und Wie­sen in gol­de­nem Licht, in der Nase den Geruch von Erde, Libel­len schwir­ren durch die Luft – und lei­der auch eine Unmen­ge Mücken und Brem­sen: abend­li­cher Spa­zier­gang im Rai­ner Wald.